• 20.10.: Evotec nach Ausverkauf spottbillig, obwohl weder Krise noch Betrugsfall Geschäftsmodell stören bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien
Corner_left_black
Corner_right_black

Aktienanalyse

Drei Betrachtungsweisen für die Aktienanalyse

1. Eine Aktienanalyse kann aufgrund von fundamentalen Daten erstellt werden. Dazu betrachtet man die Bilanzen der vergangenen Jahre, nimmt sich die Bilanzen der Wettbewerber vor und bildet sich eine Meinung über die Position des Unternehmens im Markt. Dies ist die klassische Bilanzanalyse. Anhand dieser Daten sowie anhand der Unternehmensprognosen erstellt man dann eine eigene Prognose für die Zukunft und berechnet einen für diese erwartete Entwicklung fairen Aktienkurs. Notiert die Aktie aktuell darunter, so wird sie zum Kauf empfohlen, andernfalls zum Verkauf.

2. Technische Analyse: Die Kursentwicklung der Aktie eines Unternehmen setzt sich aus der Kursreihe sowie dem jeweiligen Handelsvolumen zusammen. Bei den Kursen betrachtet man meist für einen Zeitraum (Minute, Stunde, Tag, Woche, Monat, ...) den ersten Kurs, den Höchst- sowie Tiefstkurs in dieser Periode und den letzten Aktienkurs. Aus den Reihen dieser vier Ziffern verbunden mit dem dazugehörigen Handelsvolumen werden dann unendlich viele technische Indikatoren errechnet, die dann zu einer Kauf- oder Verkaufempfehlung führen.

3. Sentiment Analyse: Dieser Ansatz berücksichtigt die Stimmung am Markt: Sind die Anleger pessimistisch, so spricht dies für bald wieder steigende Kurse, denn irgendwann müssen die Pessimisten ja mal wieder zu Optimisten werden. Alle negativen Meldungen sind also schon bekannt, es kann nicht mehr schlimmer werden. Im umgekehrten Fall, wenn die Optimistenquote hoch ist, sollten Sie vorsichtig werden und damit rechnen, dass eine negative Meldung die Euphorie beendet.

Im Börsenbrief Heibel-Ticker werden all diese Analysemethoden zusammen geführt. Ausgewählte Partner unterstützen unseren Börsenbrief entsprechend unseren individuellen Anforderungen, die je nach Marktsituation variiert werden. So liefert unser Partner Sharewise die Sentiment-Daten. Unser Partner Equity Analyst liefert die Fundamentalanalyse und für die technische Analyse bedienen wir uns je nach Aktie verschiedener Partner. Ihr Autor Stephan Heibel rahmt diese Analysen einzelner Aktien in den makroökonomischen Hintergrund, der die Richtung der Märkte erfahrungsgemäß zu 50% bestimmt (a rising tide lifts all boats).

Keywords: Aktien Kurse, Aktien Analyse, Bilanzanalyse, Aktienkurse
Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Corner_right_grey
Gratis-Newsletter hier


  
Corner_right_grey
Suchen im Heibel-Ticker Archiv

Corner_right_grey
Corner_right_grey