•   16.10.: Heute im Heibel-Ticker: Corona, US-Wahlen, Brexit, Konjunkturpaket, ... https://bit.ly/3j2AE0P #Börse #Aktien   16.10.: Heute im Heibel-Ticker: Corona, US-Wahlen, Brexit, Konjunkturpaket, ... https://bit.ly/3j2AE0P #Börse #Aktien   16.10.: Heute im Heibel-Ticker: Corona, US-Wahlen, Brexit, Konjunkturpaket, ... https://bit.ly/3j2AE0P #Börse #Aktien   16.10.: Heute im Heibel-Ticker: Corona, US-Wahlen, Brexit, Konjunkturpaket, ... https://bit.ly/3j2AE0P #Börse #Aktien
Corner left black
Corner right black

Archiv Heibel-Ticker PLUS

» zurück zur Übersicht

03.06.2020:

______________________________________________

H E I B E L - T I C K E R P L U S U P D A T E

F I N A N Z I N F O R M A T I O N E N

- Einfach einen Tick besser -
______________________________________________

DEUTSCHE BIBLIOTHEK : ISSN 1862-5436
15. Jahrgang - Update 14 (03.06.2020)
Erscheinungsweise: Bei Bedarf
* Bitte Schriftart Courier einstellen *
(-;______________________________________________;-)

I N H A L T

01. TICKER-UPDATE: DIE GANZE (FINANZ)WELT FEIERT DEUTSCHLAND
02. DISCLAIMER / HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEISE
03. AN-/ABMELDUNG

==============================================================
01. TICKER-UPDATE: DIE GANZE (FINANZ)WELT FEIERT DEUTSCHLAND
==============================================================

Liebe Börsenfreunde,

nein, ich kann in diese Rallye hinein nicht Aktien einkaufen. Irgendwie fühlt sich das nicht gut an. Ich will es kurz begründen:

Der DAX ist gestern fast um 4% angesprungen. Der Grund? Nun, Deutschland spricht über ein Konjunkturprogramm von historischem Ausmaß. Nach gigantischen Corona-Hilfen und Kreditgarantien folgt nun das Konjunkturprogramm, mit dem die deutsche Wirtschaft wieder in Schwung gebracht werden soll.

Seit gefühlt einer Ewigkeit wird Deutschland vorgehalten, nicht genug Geld auszugeben. Wir gelten auf dem globalen Parkett als Pfennigfuchser, weil wir uns an das historisch abgeleitete und in meinen Augen sinnvolle Ziel der 3%-Neuverschuldung (vom BIP) halten wollen.

Auch die Gesamtverschuldung (max. 60% des BIP) soll überschaubar bleiben, so haben wir uns vor 10 Jahren die Schuldenbremse ausgedacht.

Der Junkie wird in Deutschland in die Entziehungskur geschickt. Im Rest der Welt hat sich jedoch eingebürgert, dem Junkie lieber die Dosis zu erhöhen, um ihn ruhig zu stellen.

Wohin das im Rest der Welt geführt hat, sehen wir derzeit in den USA und übrigens auch (von den Medien kaum berichtet) in Frankreich. Ein kaputtes System, das mit immer mehr Liquidität (oder, um beim Bild zu bleiben: Drogen) am Laufen gehalten wird, bleibt kaputt. Ich habe Ihnen daher immer wieder erklärt, dass dieses System so lange weiterlaufen kann, wie die Menschen „denen da oben“ vertrauen. Und Merkels Zustimmungswerte sind sehr hoch.

Jetzt, wo die USA und Frankreich an ihre Grenzen der Vertrauenswürdigkeit stoßen, springt Deutschland in die Presche: Ein Konjunkturprogramm, in dessen Kielwasser die ganze EU aus dem Sumpf gezogen werden könnte und sodann auch stimulierende Effekte für die Weltwirtschaft haben dürfte. Das führt dazu, dass ein 4%-Kurssprung im DAX auch den Dow Jones – trotz Ausnahmezustand in 75 US-Städten – um 1% nach oben zieht.

In diese Situation hinein soll ich nun Aktien in unser Portfolio holen? Nein, tut mir leid, das kann ich nicht.

Der Vollständigkeit halber: Aus China wurde erstmals seit zwei Jahren ein steigender Autoabsatz gemeldet, was natürlich die gesamte Autoindustrie antreibt. Ja, auch aus China kommen wirtschaftlich ermutigende Entwicklungen. Aber der Blick nach Hongkong mahnt auch dort zur Vorsicht.

Mag sein, dass wir eine historische Rallye verpassen. Die Börsenweisheit „Kaufen, wenn die Kanonen donnern“ sollte uns zu Käufen ermutigen. Aber nein, in die steigenden Kurse hinein schaffe ich das aktuell nicht. Zumindest eine kleine Korrektur sollten wir abwarten. Und die ist überfällig, wenn ich mir die Sentiment-Daten sowie auch den S&P Short Range Oscillator anschaue. Ich gehe weiterhin davon aus, dass es bessere Kaufgelegenheiten geben wird, als jetzt.

Take Share,

Ihr
Börsenschreibel

Stephan Heibel

Chefredakteur und
Herausgeber des
Heibel-Ticker

P.S.: Lassen Sie mich Ihre Meinung, Kritik oder
Verbesserungsvorschläge wissen (selbst Lob ist willkommen ;-)
und schreiben Sie mir an leserbrief/at/heibel-ticker/./de.


==============================================================
02. DISCLAIMER / HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEISE
==============================================================

Wer un- oder überpersönliche Schreib- oder Redeweisen
nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte
un- oder überpersönliche Schreib- oder Redeweisen in Umlauf
setzt, wird mit Lust-, manchmal auch mit Erkenntnisgewinn
belohnt; und wenn alles gut geht, fällt davon sogar etwas für
Sie ab. (frei nach Robert Gernhardt)

Wir recherchieren sorgfältig und richten uns selber
nach unseren Anlageideen. Dennoch müssen wir jegliche
Regressansprüche ausschließen, die aus der Verwendung
der Inhalte des Heibel-Tickers entstehen könnten.

Die Inhalte des Heibel-Tickers spiegeln unsere Meinung
wider. Sie stellen keine Beratung, schon gar keine
Anlageempfehlungen dar.

Die Börse ist ein komplexes Gebilde mit eigenen Regeln.
Anlageentscheidungen sollten nur von Anlegern mit
entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen vorgenommen
werden. Anleger, die kein tiefgreifendes Know-how über
die Börse besitzen, sollten unbedingt vor einer
Anlageentscheidung die eigene Hausbank oder einen
Vermögensverwalter konsultieren.

Die Verwendung der Inhalte dieses Heibel-Tickers erfolgt
auf eigene Gefahr. Die Geldanlage an der Börse
beinhaltet das Risiko enormer Verluste bis hin zum
Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Es tut mir Leid, dass im Heibel-Ticker nicht die viel
versprechenden neuen Regeln der Rechtschreibreform
berücksichtigt werden, aber ich müsste Kopf stehen, um
diese zu verstehen.

Quellen:
Kurse: Deutsche Kurse von comdirect.de, Goldbarren von proaurum.de, US-Kurse von finance.yahoo.com. Alle Kurse sind
Schlusskurse vom Donnerstag sofern nichts Gegenteiliges vermerkt ist.
Bilanzdaten: Comdirect, Yahoo! Finance sowie Geschäftsberichte der Unternehmen
Informationsquellen: dpa-AFX, Aktiencheck, Yahoo! Finance, TheStreet.com, IR-Abteilung der betreffenden Unternehmen


==============================================================
03. AN-/ABMELDUNG
==============================================================


Ihre E-Mail Adresse oder Adressdaten ändern Sie bitte mit
Ihrer bestehenden E-Mail Adresse und Ihrem Passwort unter

http://www.heibel-ticker.de

oder senden Sie uns einfach eine entsprechende E-Mail an

mailto:verwaltung/at/heibel-ticker/./de.

==============================================================
Heibel-Ticker Ende
==============================================================
(-;______________________________________________;-)




Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Corner right grey
Suchen im Heibel-Ticker Archiv

Corner right grey
Corner right grey
Corner right grey