• 22.8.: Heute im Heibel-Ticker PLUS Update 16#14: Sentiment sendet widersprüchliche Signale bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien
Corner left black
Corner right black

Archiv Heibel-Ticker STANDARD

Dieses Archiv enthält die zwölf jüngsten Ausgaben des Heibel-Ticker STANDARD. Ältere Heibel-Ticker Ausgaben finden Sie in der Version des Heibel-Ticker PLUS weiter unten.

Arrow down Heibel-Ticker 16/32 - Sommerrallye ohne Volumen

12.08.2016 :  Urlaubsausgabe:

Ich geh' im Urwald für mich hin...
Wie schön, daß ich im Urwald bin:
man kann hier noch so lange wandern,
ein Urbaum steht neben dem andern.
Und an den Bäumen, Blatt für Blatt,
hängt Urlaub. Schön, daß man ihn hat!

Arrow down Heibel-Ticker 16/31 - Konjunkturwolken versus Alternativlosigkeit

05.08.2016 :  Nach 12,5% Kursgewinn im DAX seit der Brexit-Entscheidung folgte nun erstmalig ein kleiner Rücksetzer. Die heutige Ausgabe beschäftigt sich mit den Gründen für den Rücksetzer und untersucht die Chancen für eine Wiederaufnahme der Rallye.

Dabei gibt die Stimmung in Deutschland durchaus weitere Kursgewinne her, während jedoch international eine Euphorie zu erkennen ist, die schon als gefährlich zu bezeichnen ist. Eine Abwägung dieser widersprüchlichen Signale ist schwer.

Alternativlosigkeit gegenüber Konjunkturproblemen, welche Argumente setzen sich in den Köpfen der Anleger fest? In dieser Ausgabe untersuche ich die verschiedenen Rahmenbedingungen der unterschiedlichen Anlegergruppen.

Arrow down Heibel-Ticker 16/30 - Sonne verbrennt Unvernunft

29.07.2016 :  Kaum zu glauben: Da vermelden Unternehmen gute Quartalszahlen, und die Aktienkurse steigen. Schwache Quartalszahlen führen zu fallenden Aktienkursen. Dieser direkte Zusammenhang war in den vergangenen Monaten der politischen Börsen in den Hintergrund geraten. Die Vernunft zieht in den Sommermonaten ein.

So lässt sich nun sogar der David Lipton vom IWF dazu hinreißen, die lockere Geldpolitik zu kritisieren. Liquiditätsflutung sei kein Allheilmittel, so die überraschende Erkenntnis, mit der er zum G20-Treffen nach China reisen möchte. Endlich!

In der heutigen Ausgabe habe ich Infineon im Rahmen der Wunschanalyse detailliert analysiert. Die Chip-Industrie rüstet sich für den Boom der Elektrifizierung des Autos. Ein Boom, der alles bisherige in den Schatten stellen dürfte. Infineon befindet sich im Auge des aufziehenden Sturms.

Arrow down Heibel-Ticker 16/29 - PokemonGo füllt das Sommerloch

22.07.2016 :  PokemonGo wird wohl der schnellste Kassenschlager aller Zeiten. Ich schaue, wer und in welcher Form daran verdient. Zudem ist die Übernahme von Monsanto durch Bayer in meinen Augen in erster Linie durch das Niedrigzinsumfeld ausgelöst worden, nicht durch eine etwaige Hochzeit im Himmel. Mehr dazu in dieser Ausgabe.

Elon Musk hat seine neue Vision veröffentlicht. Nichts ist neu, allerdings wird es niemand anderes geben, der diese Vision mit vergleichbarer Konsequenz umsetzt - und das sollte den Wettbewerbern zu denken geben.

Zudem gibt es Updates zu SAP, Apple, Hochdorf und Skyworks Solution.

Arrow down Heibel-Ticker 16/28 - Ausländer treiben DAX-Rallye an

15.07.2016 :  Die Rallye im DAX mit 6,9% Plus in dieser Woche wurde überwiegend von Ausländern getrieben, die auf der Suche nach sicheren Anlagen auf deutsche Dividendentitel zugreifen. Zudem erlebt auch die Tech-Branche ein Revival.

In der heutigen Ausgabe gibt es eine detaillierte Wunschanalyse zur Royal Bank of Scotland. Es ist eine hochriskante Spekulation, mittelfristig jedoch werden eine Reihe von Umständen auf der Aktie lasten.

Arrow down Heibel-Ticker 16/27 - Achterbahnfahrt an den Börsen

08.07.2016 :  Minus 10% nach dem Brexit in nur zwei Tagen, dann plus 5% in vier Tagen, nun wieder -4% in drei Tagen und seit heute geht es wieder bergauf. Ein Mekka für Trader, Nervenfolter für Anleger. Was hinter den einzelnen Kursschwankungen steckt erläutere ich in der heutigen Ausgabe.

In einem Depotcheck für einen Kunden schaue ich mir seine fünf größten Positionen an: Aixtron, China Rare Earth, Gazprom, Paypal, The Navigator Company / ehem. Portucel. Sehr gut diversifiziert, dennoch fallen mir zwei Verbesserungsvorschläge ein.

Die Stimmung ist neutral, wir warten gespannt auf den nächsten Impuls an den Märkten.

Arrow down Heibel-Ticker 16/26 - Auf Hysterie folgt Hoffnung

01.07.2016 :  Der Brexit wurde erstaunlich schnell an den Finanzmärkten verarbeitet: Zuerst ein rekordverdächtiger Ausverkauf, dann binnen zwei Tagen eine starke Gegenbewegung. War's das mit dem Brexit? Oder müssen wir uns auf erneute Rückschläge vorbereiten? Diesen Fragen gehe ich in der heutigen Ausgabe nach.

Zudem habe ich eine ausführliche Wunschanalyse zur Commerzbank erstellt. Dabei untersuche ich insbesondere die europäischen Rahmenbedingungen für das Bankgeschäft und berücksichtige dabei insbesondere den feingliedrigen deutschen Bankensektor, der derzeit unter die Räder zu geraten droht.

Arrow down Heibel-Ticker PLUS Update 16#13: Island kickt England aus der EM

28.06.2016 :  Ich werde manchmal gefragt, ob es nicht langweilig ist, sich nur mit Wirtschaft und Politik zu beschäftigen. Langweilig? Überhaupt nicht. Ich finde die Akteure überaus witzig und unterhaltsam. Fußball ist langweilig dagegen. Stellen Sie sich mal vor, wir hätten Wirtschaftler und Politiker beim Fußball. So wären die Reaktionen:

Mittelfeldspieler Wayne Rooney: „Das Spiel muss wiederholt werden, denn eigentlich wollten wir gewinnen. Island hat überraschend gut gespielt, damit haben wir nicht gerechnet und das ist nicht fair. Denn hätten wir das gewusst das Island gewinnen möchte, dann hätten wir uns angestrengt.“

UEFA-Chef N.N. (es gibt derzeit niemanden, der die Meldungen unterschreiben kann): „Island hat das Achtelfinale gewonnen und zieht ins Viertelfinale ein. Wir erwarten, dass die unterlegene englische Mannschaft umgehend die Heimreise antritt.“

Englands Trainer Roy Hogson: „Wir haben uns auf das Viertelfinale eingestellt und werden pünktlich zum Anpfiff auf dem Platz stehen.“ Hinter verschlossenen Türen soll Hogson gesagt haben: „Wir hätten niemals gegen Island antreten dürfen, dann müssten wir uns nun auch nicht über die Heimreise den Kopf zerbrechen.“

Arrow down Heibel-Ticker 16/25 - So nicht, Brüssel! Schlag ins Gesicht des Establishments

24.06.2016 :  Nun ist das unvorstellbare Wirklichkeit geworden: Die Briten verlassen die EU. Umfragen sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt werden. Wettbüros, die heimlichen Favoriten der Finanzwelt in den vergangenen Tagen, spiegeln den Spieltrieb der Menschen wider, nicht aber die Realität. Wer glaubt jetzt noch den Umfragen, die Hillary Clinton deutlich vor Donald Trump als nächste US-Präsidentin sehen? Auf Predictit.org hat Trump über Nacht um 5% zugelegt.

Im heutigen Heibel-Ticker schaue ich mir den Ablauf sowie die zu erwartenden Folgen des Brexit genau an.

Arrow down Heibel-Ticker 16/24 - Brexit nach Mordanschlag unwahrscheinlicher

17.06.2016 :  Die US-Notenbank hat den Leitzins unverändert bei 0,25% belassen. Zudem fand diese Woche der dreifache Optionsverfalltag statt, der einmal im Quartal für große Volatilität im Vorfeld führt. Die Ermordung der britischen Parlamentarierin Jo Cox hat an den Finanzmärkten zu einem Umdenken geführt, Anleger sind die ewige Brexit-Diskussion leid.

Microsoft hat LinkedIn für 26 Mrd. USD gekauft, die größte Übernahme des Konzerns. Ich schaue hinter die Zahlen und analysiere, warum CEO Nadella den Konzern haben möchte - um jeden Preis.

Arrow down Heibel-Ticker 16/23 - Euro diktiert Aktienmärkte

10.06.2016 :  Der Euro diktiert die Richtung im DAX: Als Exportindex für internationale Anleger fungiert der DAX als Spiegelbild der Euro-Entwicklung. Steigt der Euro, fällt der DAX und umgekehrt. Was dahinter steckt erkläre ich in der heutigen Ausgabe.

Zudem habe ich eine Empfehlung zu einer Aktie aus der Unterhaltungsbranche ausgearbeitet. Das Unternehmen hatte ein schwaches Jahr 2015, doch schuld daran war ein einmaliger Fehlgriff. Schon im laufenden Jahr wird sich der Gewinn wieder deutlich besser entwickeln.

Für einen Kunden habe ich einen Depotcheck zu seinen fünf größten Positionen erstellt: SAP, Allianz und BASF sowie Johnson & Johnson und Seadrill. Alles solide Werte, bis auf Seadrill.

Arrow down Heibel-Ticker 16/22 - USA verlieren Jobs

03.06.2016 :  Heute Mittag kam der Hammer: Die US-Arbeitsmarktdaten fielen deutlich schwächer aus als erwartet, Aktienmärkte gingen auf Tauchstation. In der heutigen Ausgabe untersuche ich, was dahinter steckt, wie die US-Notenbank hinsichtlich ihrer für den 15. Juni in Aussicht gestellten Zinserhöhung reagieren wird und wie diese schwachen Arbeitsmarktdaten zustande kamen.

Zudem analysiere ich den weltweit größten Reisekonzern TUI im Detail. Ein Dividendentitel, der auf Profitabilität getrimmt wird.

Ältere Ausgaben aus dem Archiv Heibel-Ticker PLUS

Arrow down Heibel-Ticker PLUS 16/21 - Erwarten Sie nicht zu viel von Erwartungen zu Ifo-Erwartungen

27.05.2016 :  Der Ifo-Geschäftsklimaindex gibt die Erwartungen der Industrie wider. Diese Erwartungen treffen dann die Erwartungen an der Börse oder nicht, entsprechend der Differenz der Erwartungen zu den Erwartungen reagieren dann die Börsenkurse. Zu kompliziert? Ich erklär's auch mit einfachen Worten in der aktuellen Ausgabe.

Zudem habe ich mir eine ganze Reihe von Unternehmen im Detail angesehen. Darunter Haustürhersteller Innotec, Bohrinselbetreiber Atwoods, Versicherer AmTrust, FinTech Wirecard, IT-Berater Cognizant, Maschinenbauer Manz sowie Spieleverkäufer GameStop.

Heibel-Ticker Standard Archiv |
Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Corner right grey
Suchen im Heibel-Ticker Archiv

Corner right grey
Corner right grey
Corner right grey