• 29.4.: Nordex im Plus nach Auftrag aus Irland, Aktie dümpelt seit Wochen um 24€.Neuer Trigger nicht in Sicht bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien
Corner left black
Corner right black

Archiv Heibel-Ticker STANDARD

Dieses Archiv enthält die zwölf jüngsten Ausgaben des Heibel-Ticker STANDARD. Ältere Heibel-Ticker Ausgaben finden Sie in der Version des Heibel-Ticker PLUS weiter unten.

Arrow down Heibel-Ticker 16/17 - Photomontage dunkler Wolken erzeugt Cholerikeranfall

29.04.2016 :  Diese Woche durchliefen Anleger ein Wechselbad der Gefühle. Am Donnerstag erreichte die Hektik ihren Höhepunkt: Die ausbleibende weitere Lockerung der Geldpolitik durch die Bank of Japan führte zu einem Auflösen von Carry Trades, was Aktien weltweit auf Talfahrt führte. Gute Quartalszahlen sorgten für anschließend steigende Kurse bis Carl Icahn mit einem Kommentar die Suppe versalzte. Doch keine Angst, täglich gibt es erneut gute Quartalszahlen.

Ich habe in der heutigen Ausgabe die Informationsflut sortiert und verständlich aufbereitet, inklusive einer sehr leicht verständlichen Erklärung der Carry Trades.

Arrow down Heibel-Ticker 16/16 - Fulminante Rallye mahnt zur Vorsicht

22.04.2016 :  Der DAX zog weiter an, das hatte ausser der Heibel-Ticker meines Wissens niemand in Aussicht gestellt. Und das, obwohl einzelne Unternehmensmeldungen und Quartalszahlen durchaus enttäuschend ausgefallen sind. Die Börse zeigt sich überaus robust, doch wie lange noch? Dieser Frage gehe ich in dieser Ausgabe ausführlich nach.

Die heutige Wunschanalyse wurde über Daimler erstellt. Das Autokonzern ist günstig bewertet und wirft unvermindert neue Modelle auf den Markt. Doch es gibt einen Grund für die günstige Bewertung, wie wir heute erst wieder durch die Untersuchung des US-Justizministeriums erfahren haben.

Ströer wurde Opfer einer Short-Attacke. Ich habe mich über das 60-Seitige Dokument gesetzt und vermutlich die erste deutsche Zusammenfassung der wesentlichen Vorwürfe erstellt. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe.

Arrow down Heibel-Ticker 16/15 - Teffen Sie mich am Samstag auf der Invest in Stuttgart

15.04.2016 :  Der sprichwörtliche Sack Reis in China, der hier in Deutschland niemanden interessiert, gewinnt an Bedeutung. Das Sprichwort müssen wir wohl bald aus unserem Sprachgebrauch streichen. Denn die Rallye dieser Woche ist auf die guten Export-Zahlen in China zurückzuführen. Ich zeige in dieser Ausgabe, warum.

Von Euphorie kann noch keine Rede sein, die Stimmung ist gut aber noch nicht überschwänglich. Die Rallye kann aus Sentiment-Sicht weitergehen. Die Details dazu lesen Sie in dieser Ausgabe.

Arrow down Heibel-Ticker 16/14 - Überraschender Ausverkauf schockiert Anleger

08.04.2016 :  Um 4,4% ist der DAX eingebrochen. In der heutigen Ausgabe mache ich mich auf die Suche nach dem Grund. Doch den "einen" Grund gibt es nicht, es handelt sich um eine Reihe von Ereignissen.

Anleger sind absolut verunsichert, und das könnte in den kommenden Tagen zu weiteren Problemen führen. Doch auf der anderen Seite spricht vieles für positive Meldungen in den kommenden Tagen. Eine Abwägung der Chancen und Risiken habe ich ebenfalls in dieser Ausgabe vorgenommen.

Eine Detailanalyse zu Nordex haben sich meine Leser gewünscht. Das Unternehmen ist durch die Übernahme von Acciona Windpower zum weltweit fünftgrößten Windradanbieter aufgestiegen. Mit ordentlichen Wachstumsraten und einem niedrigen Bewertungsniveau scheint noch Luft nach oben zu bestehen für die Aktie.

Arrow down Heibel-Ticker 16/13 - Wer hoch springen möchte, muss zunächst in die Knie gehen

01.04.2016 :  "Wer hoch springen möchte, muss zunächst in die Knie gehen" - ein gewagter Spruch vor dem Hintergrund der heutigen Korrektur im DAX um 2,5%. Handelt es sich tatsächlich um das Schwungholen für das nachhaltige Überspringen der 10.000 Punkte Marke? Oder aber befinden wir uns am Beginn einer heftigen Korrektur? Für eine Korrektur brauchen wir einen fundamentalen Grund. Diesen habe ich in dieser Ausgabe für Sie analysiert und eingeordnet.

Zudem habe ich heute eine ganze Reihe von ausführlichen Updates erstellt, die Sie zu Einzeltitel und deren Chancen und Risiken ins Bild setzen.

Arrow down Heibel-Ticker 16/12 - Schwache Kauflaune begrenzt Kurspotential

25.03.2016 :  Die Terroranschläge von Brüssel wurden an den Finanzmärkten besonnen aufgenommen, heftige Reaktionen blieben auf einige Einzelaktien beschränkt. In der heutigen Ausgabe habe ich die Zusammenhänge des Anschlags mit den Finanzmärkten aufgezeigt.

Zudem stelle ich ein Unternehmen vor, das seit Jahren mit Haustüren solide Geschäfte macht und meiner Einschätzung nach schon bald überraschend gute Zahlen für das Jahr 2015 liefern könnte. Das ist mir eine Spekulation wert.

Weiters habe ich in dieser Ausgabe BASF für Sie genauer unter die Lupe genommen. Der Konzern steht meiner Einschätzung nach vor einer strategischen Neuausrichtung, daher würde ich mit einem Investment nun noch ein wenig abwarten.

Arrow down Heibel-Ticker 16/11 - Blauer Himmel, doch es bleibt windig

18.03.2016 :  Die heutige Ausgabe beschäftigt sich mit der Bedeutung der US-Zinsentscheidung bzw. der Entscheidung, nichts zu tun. Der US-Dollar ist eingebrochen, der Euro entsprechend angesprungen und das belastet die Exportnation Deutschland. Dennoch sind die drückenden Probleme der vergangenen zwei Monate vom Tisch und an der Börse sehen wir überwiegend strahlendes Lächeln. Wie lange das anhalten kann, untersuche ich in dieser Ausgabe.

Arrow down Heibel-Ticker 16/10 - Money for nothing and the chicks for free

11.03.2016 :  Supermario hat ein ganzes Bündel an Geldflutungsmaßnahmen verkündet, die Börsen reagieren irritiert: Ist dies nun der Anfang vom Ende, ein Zeichen der Machtlosigkeit der EZB, oder aber sollten Aktienanleger diese verdeckte Staats- und Bankenfinanzierung bejubeln? Diese Woche stehen weitere Zinsentscheidungen an, entsprechend volatil werden die Märkte bleiben.

Zudem habe ich eine Wunschanalyse für iRobot ausgearbeitet: Das Unternehmen wird derzeit kräftig umstrukturiert und konzentriert sich künftig auf den Vertrieb von Staubsaugerrobotern. Ein lukratives Geschäft, wie ich finde.

Arrow down Heibel-Ticker 16/9 - Probleme? Welche Probleme?

04.03.2016 :  Anfang Januar hatte ich eine Checkliste mit sechs Punkten erstellt, deren Abarbeiten ich als Voraussetzung für einen Boden der Korrektur bezeichnete. Diese Woche können wir feststellen, dass drei der sechs Punkte abgearbeitet wurden, die anderen drei zeigen konstruktive Entwicklungen.

Unser Depotcheck beschäftigt sich mit den Aktien der Aareal Bank, Airbus, HeidelbergerCement, Philips und Hella, allesamt Dividendenmonster, die in jedes Depot passen. Dennoch habe ich einen Verbesserungsvorschlag ausgearbeitet.

Arrow down Heibel-Ticker 16/8 - Hickhack am Ölmarkt

26.02.2016 :  Der Ölpreis spielt verrückt, die Aktienmärkte folgen ihm. In der heutigen Ausgabe habe ich die Entwicklung des Ölpreises analysiert und als maßgeblichen Akteur Saudi Arabien identifiziert. Es ist derzeit sehr ungewiss, wie es weitergehen wird, entsprechend verwirrt sind Anleger - oder besser gesagt: verunsichert. Das wiederum bereitet den Boden für diese Baisse. Eine abschließende Meinung darüber, wo wir stehen, erarbeite ich mit Hilfe meiner 6-Punkte Checkliste für das Ende der Baisse.

In dieser Ausgabe gehe ich detailliert auf Silver Wheaton ein und betrachte die Auswirkungen des Streits zwischen Apple und dem FBI - diesmal nicht bezogen auf den Aktienkurs, sondern auf unsere Privatsphäre.

Arrow down Heibel-Ticker 16/7 - Verfeindete Ölförderländer reden miteinander

19.02.2016 :  Mit 8,1% Kursgewinn in nur fünf Tagen hat sich der DAX aus der Baisse zurückgemeldet. Die heutige Ausgabe beschäftigt sich mit der Frage, ob die Baisse damit beendet ist, oder aber ob es sich nur um eine weitere kleine Zwischenerholung handelt.

Für alle Fälle habe ich Ihnen heute eine Empfehlung ausgearbeitet, die von Baisse, geopolitischen Spannungen, Wechselkursrisiken, Ölpreisschwankungen und vielen sonstigen Unsicherheiten relativ unabhängig ist.

Die Charttechnik offenbart einige wichtige Marken: 9.300 Punkte im DAX sowie 8.700 Punkte nach unten und 9.900 Punkte nach oben sollten Sie im Auge behalten, denn dort werden sich künftige Richtungen entscheiden.

Arrow down Heibel-Ticker 16/6 - Konjunkturoptimismus passt nicht zu realen Entwicklungen

12.02.2016 :  Notenbanken, Volkswirte und Regierungen beharren auf einer gesunden Konjunktur, derweil notieren die Aktienmärkte seit Jahresbeginn mit rund 20% im Minus. Wer irrt: Anleger oder Experten? Dieser Frage gehe ich heute in dieser Ausgabe nach.

Zudem habe ich eine Wunschliste mit Kaufkandidaten für einen panikartigen Ausverkauf erstellt. Noch ist es nicht soweit, aber Sie sollten vorbereitet sein, wenn doch noch Panik aufkommt.

Eine ausführliche Detailanalyse haben wir diese Woche von Deutschlands größtem Immobilienunternehmen Vonovia erstellt. Unser Fazit: Solide Dividende bei bester Marktposition in einem knappen Wohnungsmarkt. Ein absoluter Kauf zum richtigen Preis.

Ältere Ausgaben aus dem Archiv Heibel-Ticker PLUS

Arrow down Heibel-Ticker PLUS Update 16#05: Achtungserfolg, schon wieder verkaufen

10.02.2016 :  Gruppenrotation lautet das Schlagwort, worunter sich Kleinanleger nur wenig vorstellen können. Rohstoffaktien schießen in die Höhe während gleichzeitig DAX und Dow Jones neue Tiefstände erreichen. Was dahinter steckt erkläre ich in der heutigen Ausgabe.

Zudem zeichne ich verschiedene Crash- und Hausseszenarien auf, damit wir stets wissen, wo wir stehen. Das Chaos ist bereits extrem, die Frage ist nun nur noch, wie lange das Chaos noch anhält.

Heibel-Ticker Standard Archiv |
Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Corner right grey
Suchen im Heibel-Ticker Archiv

Corner right grey
Corner right grey
Corner right grey