•   17.8.: #BVB Aktie ist in den vergangenen Tagen um 10% angesprungen, Spekulation um Ronaldo-Verhandlungen. Der Alt-Star ist auf der Suche nach einem geeigneten Championsleague-Verein, da war absehbar, dass der BVB ins Gerede kommt. bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien   17.8.: #BVB Aktie ist in den vergangenen Tagen um 10% angesprungen, Spekulation um Ronaldo-Verhandlungen. Der Alt-Star ist auf der Suche nach einem geeigneten Championsleague-Verein, da war absehbar, dass der BVB ins Gerede kommt. bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien   17.8.: #BVB Aktie ist in den vergangenen Tagen um 10% angesprungen, Spekulation um Ronaldo-Verhandlungen. Der Alt-Star ist auf der Suche nach einem geeigneten Championsleague-Verein, da war absehbar, dass der BVB ins Gerede kommt. bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien   17.8.: #BVB Aktie ist in den vergangenen Tagen um 10% angesprungen, Spekulation um Ronaldo-Verhandlungen. Der Alt-Star ist auf der Suche nach einem geeigneten Championsleague-Verein, da war absehbar, dass der BVB ins Gerede kommt. bit.ly/RtX2jz #Börse #Aktien

Archiv Heibel-Ticker STANDARD

 Heibel-Ticker 22/32 - Inflation und Energiekrise wie in den 70ern

12.08.2022 :  Die Rallye an den Aktienmärkten setzt sich fort. Was meiner Einschätzung nach der Hauptgrund dafür ist, habe ich Ihnen in Kapitel 02 aufgezeigt.

Die Sentimentanalyse zeigt eine Normalisierung der Stimmung unter den Anlegern. Das leichte Geld ist verdient, nun muss man etwas gezielter vorgehen. Mehr dazu in Kapitel 03.

Im Teil 2 unserer ausführlichen Analyse der Finanzmärkte in der Zeit 1965 bis 1982 gehen wir heute auf die verschiedenen Sektoren ein: Gold, Immobilien, verschiedene Branchen und Rohstoffe. Wir erläutern in Kapitel 04, wie die verschiedenen Sektoren in der damaligen Zeit gelaufen sind und welche fundamentalen Ähnlichkeiten und Unterschiede es zur heutigen Zeit gibt.

Diese Woche gab es erneut eine ganze Reihe von Quartalszahlen. Die Einzelheiten zu den Q-Zahlen, die von Unternehmen aus unserem Portfolio berichtet wurden, lesen Sie in den Updates in Kapitel 05.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 06.

 Heibel-Ticker 22/31 - Stolpersteine der Rallye in Sicht

05.08.2022 :  Sommerloch? Keine Spur. Der Reigen der Quartalszahlen hält an. In der heutigen Ausgabe befindet sich ein Großteil meines Marktkommentars in den verschiedenen Updates zu den Unternehmen, die wir im Portfolio halten, sowie natürlich im Kapitel 04, dem Ausblick.

Das Kapitel 02 mit dem Rückblick enthält eine kritische Überlegung zur Atomenergie, die in meinen Augen in Deutschland häufig mit falschen Argumenten geführt wird. Zumindest kurzfristig sollte in Sachen Energiepolitik alles genutzt werden, was möglich ist.

Unsere Sentimentanalyse zeigt endlich gute Laune unter Anlegern an. Erstmals im laufenden Jahr können Anleger auf drei Wochen in Folge mit Kursgewinnen blicken, entsprechend gut gelaunt sind sie. Doch die Skepsis bleibt groß. Meine Interpretation der Anlegerstimmung lesen Sie in Kapitel 03.

Der heutige Ausblick zeigt mögliche Probleme der kommenden Wochen und Monate auf. Die Rallye ist zwar noch intakt und könnte länger laufen, als viele Skeptiker dies heute für möglich halten. Doch die Stolpersteine der kommenden Wochen und Monate sind bereits sichtbar. Mehr dazu in Kapitel 04.

Wie eingangs erwähnt gibt es heute eine Menge Updates in Kapitel 05 zu unseren offenen Positionen. Wir haben die Rallye genutzt, um unser Portfolio umzustrukturieren und heute haben wir sogar ein wenig Cash generiert. Bitte also nicht verpassen!

 Heibel-Ticker 22/30 - Vergleich mit 1965-1982: Bullwhip Effekt bei Walmart

29.07.2022 :  Die Mega-Unternehmen der Tech-Branche haben in der abgelaufenen Woche ihre Quartalszahlen vorgelegt. Die waren nicht so schlecht wie befürchtet. Die US-Notenbank hat den Leitzins um 0,75% angehoben. Auch das war nicht so schlimm wie befürchtet. Die Details zu den Ereignissen der abgelaufenen Woche lesen Sie in Kapitel 02.

Unsere Umfrageteilnehmer reagieren erleichtert auf den Aktienmarktaufschwung, doch das Ende der Baisse möchte bislang noch niemand ausrufen. Was genau das Anlegersentiment für die kommenden Wochen erwarten lässt, lesen Sie in Kapitel 03.

Ich habe mich detailliert mit der Börsenphase 1965 bis 1982 beschäftigt. Auch damals schoss die Inflation in die Höhe und das Wirtschaftswachstum brach ein. In Kapitel 04 erläutere ich heute den Bullwhip Effekt und leite daraus ab, welches Unternehmen heute am besten für diese Marktphase positioniert ist.

Wir nutzen weiterhin die steigenden Kurse, um unser Portfolio an die neue Aktienmarktphase anzupassen. Diese Woche haben wir entsprechende Umschichtungen vorgenommen. Die Details dazu lesen Sie in den Updates in Kapitel 05.

Natürlich gibt es wie immer eine tabellarische Übersicht über den Stand unseres Heibel-Ticker Portfolios ist Kapitel 06.

 Heibel-Ticker 22/29 - Anleger sehen zu viele Krisen, um an Bodenbildung zu glauben

22.07.2022 :  Die gestrige Zinsentscheidung der EZB war in meinen Augen so etwas wie ein Offenbarungseid. Die überfällige Zinsanhebung um 0,5% wurde nur dadurch ermöglicht, indem ein neues Instrument erfand, das TPI. damit kann Italien aufgefangen werden, sollte der Markt die dortigen Zinsen in die Höhe treiben. Wie das funktionieren soll, erkläre ich in Kapitel 02.

Die Anlegerstimmung ist moderat angestiegen, nachdem die Aktienmärkte diese Woche einen Freudensprung vollzogen haben. Damit steht die Erholung auf tönernen Füßen, wie Sie in Kapitel 03 lesen werden.

Im Ausblick in Kapitel 04 gehe ich auf die möglichen weiteren Entwicklungen am Aktienmarkt ein und darauf, wie wir uns positionieren. Ich rechne mit einer anhaltend hohen Inflation, wenn auch nicht bei 8%, und wähle meine Aktien entsprechend aus.

In den heutigen Updates, die Sie in Kapitel 05 lesen können, gibt es einen Teilverkauf sowie einen neuen Titel, den wir als Spekulation aufnehmen.

Heute gibt es eine Menge Leserfragen. Die Themen drehen sich um IT-Aktien, um PVA TEPLA sowie um allgemeine Themen wie das höhere US-Zinsniveau, die Auswirkung der hohen Inflation bis hin zu den generell turbulenten Zeiten an den Aktienmärkten, die wir derzeit erleben.

 Heibel-Ticker 22/28 - Hoffnung auf "one and done"

15.07.2022 :  Es bleibt spannend: Die zarte Erholung der Vorwoche endete bereits am Montag dieser Woche, es folgte ein weiterer Ausverkauf - jedoch ohne neue Tiefs. Was in der abgelaufenen Woche dafür verantwortlich war, lesen Sie in Kapitel 02.

Die Stimmung ist erneut auf negativen Extremwerten und man sollte meinen, schlimmer geht's nimmer. Was die negative Stimmung für die Aktienmarktentwicklung in der abgelaufenen Woche bedeutet hat und wie es weiter gehen könnte, lesen Sie in Kapitel 03.

Im Kapitel 04 leite ich ab, wie ich mich als Anleger in diesen Tagen verhalten würde.

Ich habe mir Zalando und About You detailliert angeschaut, da ich diese beiden Online-Händler extrem spannend finde. Beide Aktien sind in den vergangenen 12 Monaten um 75% eingebrochen, das Geschäft bekam durch Corona einen Schub und kann sich auf dem neuen, deutlich höheren Niveau halten. Haben wir schon Kaufniveaus erreicht? In meiner Detailanalyse in Kapitel 05 erfahren Sie, welche der beiden Aktien mein Favorit ist und ob ich den Zeitpunkt für gut halte, jetzt einzusteigen.

Es ist Sommer, die Temperaturen steigen und viele von Ihnen sind in Urlaubsstimmung ... oder schon im Urlaub. In den kommenden Wochen werden die Heibel-Ticker Ausgaben daher etwas kürzer ausfallen, ich werde mich auf das Wesentliche konzentrieren.

 Heibel-Ticker 22/27 - Ende der Abenomics

08.07.2022 :  Heute wurde Shinzo Abe ermordet. Der frühere japanische Premierminister wurde auf offener Straße erschossen. Eine schreckliche Einzeltat, wie sie in der freien Welt immer wieder passiert. Ich bin geschockt und mein Mitgefühl geht an das japanische Volk, das brutal aus einer friedvollen Zeit gerissen wird.

Diese Woche wollte ich ohnehin über Japan schreiben und den politischen Kurs von Shinzo Abe beleuchten. Meine Ausführungen lesen Sie in Kapitel 02.

Die Stimmung hat sich ein wenig erholt. Kein Wunder, die Kurse sind ja auch angestiegen. In Kapitel 03 analysiere ich, ob wir nun den Boden der Korrektur gesehen haben, oder aber nur eine Zwischenerholung erleben. Außerdem habe ich mir die Situation beim Gold, beim Öl und beim Bitcoin näher angeschaut.

Energiekrise, Inflation, ... diese Woche fragte mich eine Kundin, bis wann der Aktienmarkt denn aller Voraussicht nach die aktuelle Baisse wieder ausgeglichen haben könnte. Ich habe mich auf die Suche nach vergleichbaren Situationen in der Geschichte gemacht. Das Ergebnis wird Ihnen nicht gefallen. Im Ausblick in Kapitel 04 gehe ich näher darauf ein, wie wir uns in einer so ungewissen Zeit verhalten können.

Die Leserfrage selbst, sowie meine Antwort, lesen Sie in Kapitel 06. Ein zweiter Leser befragt mich nach Ernst Wolff, einem in der Coronazeit populär gewordenen Skeptiker.

Natürlich sind alle Updates dieser Woche in Kapitel 05 abgedruckt. Darin befinden sich auch weitergehende Einschätzungen zur aktuellen Marktlage.

 Heibel-Ticker 22/26 - Zwei von drei Krisen zeigen hoffnungsvolle Entwicklungen

01.07.2022 :  Im Kapitel 02 zeige ich, wie die Aktiensplitts von Amazon und Alphabet das Ende der übermäßigen Zockerei der Nachcoronazeit beschließen. Robinhood verliert einen Wettbewerbsvorteil und wird in absehbarer Zeit in die "gewöhnliche" Finanzwelt eingegliedert.

Angst und Panik signalisiert unsere Sentimentanalyse seit vielen Wochen. Nie zuvor gab es eine so lange Phase mit negativer Stimmung. Was wir daraus ableiten können, lesen Sie in Kapitel 03.

Zwei von drei Krisen zeigen hoffnungsvolle Entwicklungen. In Kapitel 04 zeige ich, welche Entwicklungen ich ausgemacht habe und was wir daraus ableiten können.

Diese Woche gab es Meldungen zu einer ganzen Reihe von Unternehmen aus unserem Portfolio. Wir haben den einen oder anderen Titel nachgekauft und unser Portfolio dadurch für eine Erholungsbewegung positioniert. Im Rahmen der Updates in Kapitel 05 nehme ich auch zu aktuellen Entwicklungen am Aktienmarkt Stellung, bitte verpassen Sie die Updates nicht.

Heute habe ich eine ganze Reihe von Leserfragen abgearbeitet, die sich in den vergangenen Wochen angesammelt haben. Es geht um einen DAX-Call, um Umicore, die Deutsche Pfandbriefbank, die Deutsche Euroshop und um John Deere. Auch der Schweizer Franken ist Thema, wie auch allgemein eine drohende militärische Auseinandersetzung zwischen der Nato und Russland.

 Heibel-Ticker 22/25 - Voraussetzungen für ein Ende der Baisse

24.06.2022 :  Die Energiepolitik der vergangenen Jahre hat uns in eine Sackgasse manövriert. Im heutigen Kapitel 02 diskutiere ich frei von Denkverboten, wie sich die aktuelle Situation darstellt und was wir für die kommenden Monate erwarten/ befürchten müssen.

Unser Anlegersentiment zeigt, genau wie in der Vorwoche, Angst und Panik. Doch der Blick ins Detail offenbart einen sehr wichtigen Unterschied, der aus der aktuellen Stimmungslage eine konstruktive Ausgangsposition macht. Mehr dazu lesen Sie im Kapitel 03.

Zwischenerholung oder Ende der Baisse? Im Kapitel 04 zeige ich, was wir für ein Ende der Baisse benötigen und welche Entwicklung ich kurzfristig für die kommenden Wochen erwarte.

Heute gibt es nur ein Update, und zwar zum Bitcoin. Überall hören wir mit guten Argumenten den Abgesang auf die führende Kryptowährung. Ich unterscheide jedoch zwischen dem Bitcoin und allen anderen Krypto-Projekten.

 Heibel-Ticker 22/24 - Don't fight the Fed

17.06.2022 :  Die heutige Ausgabe ist kurz und knapp, umfangreiche Analysen zu zwei Kaufempfehlungen sowie zur US-Notenbankentscheidung habe ich bereits im Verlauf der Woche verfasst und an die Express-Kunden geschickt. Bitte lesen Sie die drei Updates im Kapitel 05, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Im Kapitel 02 habe ich einmal alles aufgeführt, was derzeit schief läuft. Am Ende des Kapitels muss man zu dem Schluss kommen, dass die Welt enden wird. Tatsächlich fühlt es sich derzeit so an, als werde genau das passieren.

Denn auch die Anlegerstimmung, die wir in Kapitel 03 analysieren, zeigt Angst und Panik. Der Glaube an Lösungsmöglichkeiten scheint abhanden gekommen zu sein.

In Kapitel 04 weise ich darauf hin, dass es in den vergangenen 130 Jahren stets falsch war, gegen die Fed zu wetten. Und Fed-Chef Jay Powell hat der Inflation den Kampf angesagt. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in Kapitel 04.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 06.

 Heibel-Ticker 22/23 - Spirituosenanbieter als Rezessionsabsicherung

10.06.2022 :  Mein Vater war Vertriebsleiter für Telefonanlagen in Berlin. Er sagte mir mal, dass er natürlich viel lieber Damenunterwäsche verkaufen würde als Telefonanlagen. Doch viel wichtiger sei die Gestaltung des Arbeitsumfelds, so dass man sich wohl fühlen kann.

Ich bin kein Zahlenmensch. Das mag Sie überraschen, immerhin sollte ein Börsenbrief mit spitzem Bleistift geschrieben sein ;-). Mich interessieren jedoch die Geschäftsfelder der Unternehmen, die wir untersuchen. So habe ich mir heute auch ein Thema ausgewählt, das mir Spaß macht: Ich habe eine umfangreiche Analyse zum Markt der Spirituosenanbieter erstellt. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Angst vor einer Rezession sind diese Titel interessant, denn der Alkoholkonsum bleibt erfahrungsgemäß während einer Rezession konstant, während viele andere Märkte einbrechen. Die Aktien können uns also helfen, durch eine drohende Rezession zu kommen.

Die Analyse lesen Sie in Kapitel 06. Sie ist so umfangreich, dass die anderen Kapitel heute ein wenig kürzer ausgefallen sind.

Christine Lagarde hat gestern die Zinsentscheidung der EZB verkündet und die Aktienmärkte in einen Crash gestürzt. Ich habe den Eindruck, sie ist sich dessen gar nicht bewusst. In Kapitel 02 erkläre ich, was sie falsch macht.

Die Stimmung ist entsprechend eingebrochen. In der Vergangenheit führten so große Stimmungseinbrüche binnen zwei Wochen zu einer nennenswerten Gegenbewegung. Ob das dieses Mal auch so ist, diskutiere ich in Kapitel 03.

Im Einzelhandel gibt es bereits Waren, die nur noch mit Rabatt losgeschlagen werden können. Wie schaut es auf dem Automobilmarkt aus, wie auf dem Immobilienmarkt und wie beim Öl? Und, was noch viel wichtiger ist, wie beeinflussen diese Märkte die Inflationsentwicklung? Mehr dazu in Kapitel 04.

Am kommenden Dienstag um 11:30 Uhr halten wir wieder eine Videokonferenz ab, bei der ich zu den aktuellen Entwicklungen Stellung nehme, unser Portfolio durchgehe und Ihre Leserfragen beantworte. Der Call ist nur für Kunden, die Zugangsdaten finden Sie im Kapitel 04.

Wir haben heute einen Kauf getätigt. Welche Aktie wir gekauft haben sowie alle Updates der Woche lesen Sie wie immer in Kapitel 05. Dort erläutere ich auch, warum in den vergangenen Tagen der Preis für das Erdgas in Europa angestiegen und in den USA gefallen ist.

Die heutigen Leserfragen in Kapitel 06 drehen sich um Themen wie das Delisting von Gazprom, die Zukunftstechnologie der Brennstoffzelle sowie um die Wirksamkeit der Inflationsbekämpfung durch Zinserhöhungen durch die EZB.

Eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio finden Sie in Kapitel 07.

 Heibel-Ticker 22/22 - Wetterumschwung

03.06.2022 :  Als Wetterumschwung würde ich die Entwicklung an den Aktienmärkten der vergangenen 10 Tage bezeichnen. In Kapitel 02 lesen Sie, warum das in meinen Augen mit einer Schönwetterfront zu vergleichen ist, nicht jedoch mit einem Jahrhundertsommer.

Die Stimmung unter den Anlegern hellt sich nun endlich auf. Nach einer extrem langen Phase negativen Sentiments dürfte nun eine längere Erholungsphase folgen. Wie das zusammenhängt zeigt ich in Kapitel 03.

Der Krieg in der Ukraine führt zu Ernteausfällen und es gibt bereits eine Vielzahl von Berichten, die vor einer anstehenden Hungersnot warnen. Im heutigen Kapitel 04 habe ich mir alle 160 Unternehmen der DAX-Familie dahingehend angeschaut, ob sie bei der Lösung einer Hungersnot helfen können, oder aber Beeinträchtigungen erleiden dürften. Es ist eine erste Übersicht mit der ich uns auf die zu befürchtenden Meldungen der kommenden Monate vorbereiten möchte. Je nach Entwicklungen werde ich dann künftig einzelne Unternehmen näher beleuchten.

Wenn Sie wissen wollen, was der Abgang des BVB Trainers Marco Rose kostet und warum die Aktie der Dortmunder dennoch gestiegen ist, dann schauen Sie sich in Kapitel 05 die Updates an. Dort nehme ich auch zu weiteren Titeln aus unserem Portfolio Stellung.

Das Kapitel 06 enthält heute eine ausführliche Analyse des großen deutschen Reisekonzerns TUI. Die Aktie gilt als Kandidat, von der aufgestauten Reiselust der Menschen zu profitieren. Doch die Staatshilfen, die dem Unternehmen während der Pandemie das Überleben gesichert haben, lasten schwer. Ich habe mir im Detail angeschaut, ob eine neue Reiselust die Last der Staatshilfen übersteigen kann, oder aber ob die Aktie auf absehbare Zeit nicht aus dem Quark kommen wird.

In Kapitel 07 beantworte ich eine Leserfrage zum Thema fairer Wert und innerer Wert. Hinter den Begriffen steckt zwar auch viel Mathematik, aber mindestens ebenso viele Marktverständnis. Ich habe versucht, das Thema für Sie verständlich aufzubereiten.

Wie immer gibt es eine Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 08.

 Heibel-Ticker 22/21 - Anleger bleiben vorsichtig, trotz fulminanter Rallye

27.05.2022 :  Hier in Hamburg hatten wie diese Woche Maiferien und ich war mit meiner Familie auf einem Pferdehof. Normalerweise crashen die Aktienbörsen, wenn ich Urlaub mache - dieses Mal war es glücklicherweise anders und ich konnte die Ferien voll genießen. Daher gibt heute nur eine kurze Ausgabe des Heibel-Tickers, damit wir bei den wichtigsten Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben. In den kommenden Tagen werde ich dann die Ereignisse sukzessive aufarbeiten.

Im Kapitel 02 beschreibe ich, wie es zu der heftigen Rallye dieser Woche kam. Es gibt Entspannungszeichen am Zinsmarkt. Doch ob das ausreicht, den Bärenmarkt zu beenden, ist noch offen.

Unsere Sentimentanalyse in Kapitel 03 gibt einen Aufschluss darüber, wie sich die Aktienmärkte in den kommenden Wochen entwickeln könnten: Die Erholung könnte länger andauern, dürfte jedoch häufig von Zweiflern unterbrochen werden.

In Kapitel 04 erarbeite ich eine sinnvolle Vorgehensweise für unsere Entscheidungen für unser Heibel-Ticker Portfolio für die kommenden Wochen.

Die tabellarische Übersicht über den Stand unseres Heibel-Ticker Portfolios finden Sie in Kapitel 05.

Ältere Ausgaben aus dem Archiv Heibel-Ticker PLUS

 Heibel-Ticker PLUS 22/20 - Weltuntergang oder Übertreibung nach unten

20.05.2022 :  Die Liste der Probleme wird immer länger: Krieg, Inflation, Lieferkettenproblem, Lockdown in China, Rezessionsangst, ... Kein Wunder, dass die Aktienmärkte weiterhin unter Druck sind. IN der abgelaufenen Woche haben einige Quartalszahlen das Bild noch verschlechtert: Cisco, Target und Walmart, sowie Richemont schockten Anleger mit ihren Zahlen. Mehr dazu in Kapitel 02.

Die Stimmung ist extrem schlecht, und das schon extrem lange. Auch hier wird die Liste immer länger und es stellt sich die Frage: wird die Welt untergehen? Alles deutet daraufhin, doch in den vergangenen paar tausend Jahren fanden sich immer wieder überraschende Lösungen. Meine Sentimentanalyse lesen Sie in Kapitel 03.

Amazon, Microsoft, Apple, Alphabet (Google) und Meta (Facebook) sind die Tech-Giganten mit Milliarden, ja sogar Billionenbewertung. Doch in den vergangenen Monaten haben die Aktien 25-50% von ihrem Wert abgegeben. Ein Kapitel 04 untersuche ich, welche dieser Aktien jetzt erfolgsvorsprechend sind, und welche Sie lieber noch eine Weile lang nicht anfassen. Mehr dazu in Kapitel 04.

Wie immer gibt es wichtige Updates in Kapitel 05. Wir haben kleine Änderungen in unserem Portfolio vorgenommen. Mit aktuell 14% Cash und vielen guten Titeln fühlen wir uns für beide Szenarien gerüstet: für einen weiteren Ausverkauf, als auch für eine ordentliche Erholung.

Die tabellarische Übersicht über unser Portfolio finden Sie in Kapitel 06.

Heibel-Ticker Standard Archiv |
Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Suchen im Heibel-Ticker Archiv