Archiv

 
14.06.2024 :  Der DAX bricht heute ein, die abgelaufene Woche hat den Index um 3% nach unten gedrückt. Europawahl, China-Strafzoll und Ukraine-Finanzierung dürften die Ursachen dieses Ausverkaufs sein, wie ich in Kapitel 2 zeige.

Die Stimmung ist eingebrochen, doch die Zukunftserwartung springt an. Was dies für den DAX in der kommenden Woche bedeutet, habe ich in Kapitel 3 im Rahmen der Sentimentanalyse aufgezeigt.

Broadcom +21% nach Zahlen, Adobe +12%. Tesla springt ebenfalls an, nachdem ein Bonuspaket im Volumen von 50 Mrd. USD für Elon Musk genehmigt wurde. Und Apple springt nach der Entwicklerkonferenz an. Was hinter diesen Kursentwicklungen steckt, zeige ich in Kapitel 4.

Updates zu Puma und Nvidia lesen Sie in Kapitel 5. Wussten Sie schon, dass die Check24 Deutschlandtrikots, die derzeit für Furore sorgen, aus dem Hause Puma stammen?

Nicht der S&P 500 bietet die beste Performance über die vergangenen Jahrzehnte, sondern der Nasdaq100. In der heutigen Leserfrage zeige ich die Details zu einem entsprechenden ETF dazu auf.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Portfolio in Kapitel 7.
 
07.06.2024 :  Diese Woche ging's auf und ab im DAX. Es ist nicht immer leicht, die Gründe für einzelne Stimmungsänderungen zu erkennen, zumal mitunter der gleiche Grund an unterschiedlichen Tagen zu unterschiedlichen Reaktionen führen kann. In Kapitel 2 veranschauliche ich Ihnen, welche Entwicklungen in der abgelaufenen Woche relevant waren.

Die Stimmungsanalyse in Kapitel 3 kommt diese Woche zu keinem weltbewegenden Ergebnis: Alles deutet auf eine anhaltende Seitwärtsbewegung im DAX. Doch am Ölmarkt gibt es eine extrem interessante Ausgangslage, die auf eine anstehende starke Kursbewegung im schwarzen Gold deutet.

Im heutigen Ausblick in Kapitel 4 betrachte ich die Goldpreisrallye der vergangenen Monate, die derzeit eine Verschnaufpause einlegt.

Wir haben in der abgelaufenen Woche eine neue Position in einer KI-Aktie, die meiner Ansicht nach zu Unrecht abgestraft wurde, eröffnet. Zudem reduzierten wir unsere Position in FlatexDeGiro. Alle Updates, darunter auch eine Erklärung zu einem Kurssprung von 15% in einer unserer Aktien, lesen Sie in Kapitel 5.

Ein Heibel-Ticker Mitglied möchte die Bitcoins seines Bitcoin ETFCs an sein Wallet senden lassen, um Gebühren zu sparen. In Kapitel 6 behandele ich seine Leserfrage.

Der Schülerpraktikant, der vor einer Woche schon Artikel zu Cannabis und Coinbase für uns verfasste, arbeitete diese Woche an einem Sparplan: Wie würde er einen monatlichen Sparbetrag am besten anlegen? Er hatte dazu die Aufgabe, einen passenden Index-ETF zu finden, der die folgenden Eigenschaften hat: Endlose Laufzeit, geringe Gebühren, thesaurierend und natürlich mit einer hohen zu erwartenden Rendite. Seinen Bericht inklusive seines überraschenden Ergebnisses lesen Sie in Kapitel 7.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 8.
 
31.05.2024 :  Die Aktienmärkte haben nun endlich einen kleinen Rücksetzer erlebt: -1% im Wochenvergleich. Nicht viel, aber die Fragezeichen in den Gesichtern der erfolgsverwöhnten Anleger mehren sich. In Kapitel 2 gehe ich den Ursachen des Rücksetzers kurz auf den Grund.

Aus unserer Stimmungsanalyse vor einer Woche leitete ich den nun erfolgten Rücksetzer bereits als Prognose ab. Diese Woche hat sich die Stimmung erwartungsgemäß eingetrübt. Was dies für die kommende Woche bedeutet, lesen Sie in Kapitel 3.

Der heutige Ausblick wirft einen Blick auf Salesforce und Dell, die beide in der abgelaufenen Woche um über 20% eingebrochen sind und SAP mit nach unten zogen. Mehr dazu in Kapitel 4.

Updates zu Puma und zwei weiteren Heibel-Ticker Portfoliotiteln lesen Sie in Kapitel 5.

Ich habe diese und kommende Woche einen Schülerpraktikanten. Wir tauschen uns intensiv aus, denn mich interessiert, wie er sein Interesse fürs Investieren gefunden hat und welche Informationen er für wichtig hält. Im Gegenzug gebe ich ihm einen Einblick in meine Analysemethoden.

Kryptomärkte und Cannabis-Spekulationen werden überwiegend von jungen Anlegern bespielt. Für die meisten von Ihnen, liebe Heibel-Ticker Mitglieder, ist die Denke der Jugend schwer nachvollziehbar. Wir geben Ihnen in Kapitel 6 anhand zweier Artikel meines Schülerpraktikanten einen Einblick in die Anlegerwelt der Jugend.

In Kapitel 7 habe ich zwei Leserfragen beantwortet: Zum einen zu Pure Storage, einem jungen Unternehmen, das KI-optimierte Speicher anbietet und eng mit Dell (siehe Kapitel 4) zusammenarbeitet. Zum anderen zur flächendeckenden Einführung synthetischen Diesel: Wie wirkt sich das auf Verbio aus?

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 8.
 
24.05.2024 :  Ihr Autor durfte diese Maiwoche bei im Norden herrlichem Wetter mit der Familie auf dem Pferdehof verbringen und wird morgen ebenfalls gemeinsam mit der Familie den Hamburger Schlagermove begleiten - wir werden vor dem ersten Fahrzeug sein. Daher habe ich auch morgen nicht die Möglichkeit, Themen ausführlich für Sie auszuarbeiten, es bleibt deswegen heute bei einer kurzen Ausgabe.

Diese wird natürlich vom alles überragenden Thema dominiert: Nvidias Quartalszahlen haben erneut alle Erwartungen übertroffen. Wie das möglich war und was dies für die Zukunft bedeutet, habe ich für Sie in Kapitel 2 ausführlich aufgezeigt. Was für mich inzwischen selbstverständlich ist, kam hier auf dem Pferdehof bei anderen Gästen noch längst nicht an: Die KI-Revolution wird von Nvidia angeführt. Ich erkläre Ihnen heute, warum das so ist und warum das auf absehbare Zeit auch so bleiben wird.

Die Sentimentanalyse bringt eine interessante Konstellation hervor: Unsere Umfrageteilnehmer warten nach wie vor auf Gelegenheiten, Ihre Positionen zu verkleinern oder vollständig zu verkaufen. Wie lange eine solche Verkaufsabsicht anhalten kann und was anschließend folgt, habe ich in Kapitel 3 für Sie analysiert.

Der heutige Ausblick schaut kurz auf die drei Megathemen dieses Jahres: KI, GLP-1 und Bitcoin. Wenn wir die Aktienkurse mit der Inflation oder der Konjunkturentwicklung erklären wollen, bleiben viele Fragen offen. Diese drei Megatrends strahlen in viele Branchen, so dass teils Preisentwicklungen zu beobachten sind, die der Konjunkturentwicklung oder dem Zinsniveau entgehen stehen. Mehr dazu in Kapitel 4.

Updates zu unseren Heibel-Ticker Positionen gibt es in Kapitel 5. Das Kapitel 6 enthält eine tabellarische Übersicht über unser heibel-Ticker Portfolio.
 
17.05.2024 :  Die Wallstreet Bets sind zurück: Nach einem Tweet von The Roaring Kitty vervierfachten sich die Kurse von Gamestop und AMC Entertainment binnen zwei Tagen. Wir kennen das schon aus dem Jahr 2021. In Kapitel 2 erkläre ich, was dahinter steckt.

Die Analyse der dieswöchigen Sentimentumfrage kommt zu einem überraschenden Ergebnis, wie ich finde: Obwohl die Anleger pessimistisch gestimmt sind, ist das normalerweise dadurch eingezogene Sicherheitsnetz gegen fallende Kurse derzeit nicht sehr tragfähig. Mehr dazu lesen Sie in Kapitel 3.

Im heutigen Ausblick gehe ich kurz unser Heibel-Ticker Portfolio durch: Trotz 30% Cash konnten wir diese Woche deutlich besser abschneiden als der DAX. Unsere defensive Ausrichtung möchte ich in den kommenden Wochen beibehalten. In Kapitel 4 beschreibe ich, wie und warum.

Die Allianz, Cewe und PVA Tepla haben diese Woche Q-Zahlen veröffentlicht. In den Updates in Kapitel 5 gebe ich meine Einschätzung zu den Zahlen. Außerdem reduzieren wir unsere Position in einem US-High-Flyer vor seinen Q-Zahlen am kommenden Montag.

Die beiden heutigen Leserfragen haben mich auf interessante Aktien angesprochen: die holländische Alfen bietet Smart Grid Systeme, hatte jedoch zuletzt mit einer ungewollten Feuchtigkeitsentwicklung in den Generatoren zu kämpfen und ist daher zu einem Liebling von Leerverkäufern geworden. Der US-Pharmakonzern Veru will ein Mittel gefunden haben, mit dem der Gewichtsverlust in Folge der GLP-1 Abnehmspritze von Novo Nordisk oder Eli Lilly auf die Fettmasse konzentriert wird, die Muskelmasse bleibt vorhanden. Haben wir hier den nächsten High-Flyer? Ich schaue auf die klinischen Studien und die im Unternehmen befindliche Liquidität und mache mir ein Bild über die Erfolgsaussichten.
 
10.05.2024 :  Zinssenkungen kommen in Sicht. In der abgelaufenen Woche hat der DAX um 4,3% zugelegt, ein Befreiungsschlag nach der 6-wöchigen Konsolidierungsphase. In Kapitel 2 zeige ich auf, wie dieser Befreiungsschlag gelingen konnte.

Die Sentimentanalyse gibt widersprüchliche Signale. Wir schließen daraus, dass viele Anleger falsch positioniert sind und daher die Rallye mit gemischten Gefühlen beobachten. Was wir daraus ableiten, lesen Sie in Kapitel 3.

Der heutige Ausblick wirft einen Blick auf die Zinssituation der westlichen Welt: Hohe Schuldenquoten erschweren ein hohes Zinsniveau, was jedoch erforderlich ist, um die Inflation im Griff zu behalten: Immerhin steigen die Rohstoffpreise auf breiter Basis an. Mehr dazu in Kapitel 4.

Puma gehört zu den Unternehmen, die am deutschen Aktienmarkt den Befreiungsschlag ermöglicht haben. Die Quartalszahlen, die das Unternehmen diese Woche veröffentlichte, deuten auf ein starkes zweites Halbjahr. Die Aktie sprang um 14% an. Auch Wheaton Precious Metals sprang nach Quartalszahlen an. Alle Details dazu und zu zwei weiteren Heibel-Ticker Portfoliopositionen lesen Sie in den Updates in Kapitel 5.

Die heutigen Leserfragen beschäftigen sich in Kapitel 6 mit der Übernahme von Pioneer durch Exxon: Ist Exxon nun ein Kauf? Außerdem gebe ich einen Einblick darin, warum die auf den kostenfreien Finanzseiten veröffentlichten Bewertungsziffern irreführend sein können. Der Teufel steckt im Detail, wie wir am Beispiel von Palo Alto Networks sehen.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 7.
 
03.05.2024 :  Alle Quartalszahlen in einer Woche! So kommt es mir vor. Und als wäre das nicht genug - auch die US-Notenbank tagte, entschied und begründete. Diese Woche war bestimmt durch große Bewegungen in Einzeltitel aufgrund der Q-Zahlen, sowie natürlich durch die Notenbankentscheidung, eine weitere Zinsanhebung auszuschließen. Die Details zu der ereignisreichen Woche lesen Sie in Kapitel 2.

Unsere Sentimentanalyse der Vorwoche hat das Minus im DAX dieser Woche richtig prognostiziert. In Kapitel 3 werte ich aus, ob wir auch diesmal wieder eine gute Aussage aus dem Umfrageergebnis ableiten können.

Die glorreichen 7 haben ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Zudem sind einige der Aktien, die wir auf der Auswechselbank für unser Heibel-Ticker Portfolio haben, deutlich zurück gekommen. In Kapitel 4 schaue ich mir die Bewertungen sämtliche Aktien an und analysiere, welche Kandidaten sich in den kommenden Tagen und Wochen für einen Kauf eignen könnten.

Wir haben diese Woche unsere Cash-Position erhöht. Warum und welche Titel wir verkauft haben, lesen Sie in Kapitel 5 in den Updates.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 6.
 
26.04.2024 :  Quartalszahlen haben in der abgelaufenen Woche für gute Laune gesorgt, überwiegend. In Kapitel 2 gehe ich detailliert auf die positiven und negativen Überraschungen ein. Ich erläutere auch die positive Auswirkung der Zahlen auf den Handlungsspielraum der Notenbanken, die noch vor zehn Tagen im Kampf gegen die Inflation überfordert schienen.

Die Sentimentanalyse hat vor einer Woche korrekt die Gegenbewegung dieser Woche prognostiziert. Heute schauen wir uns in Kapitel 3 an, ob die Gegenbewegung zu einer Fortsetzung der Rallye der vergangenen Monate führen kann, oder aber ob sich Anleger noch mal anschnallen müssen.

Genau wie in der abgelaufenen Woche werden auch in der nächsten Woche Quartalszahlen die Kursrichtung einzelner Aktien bestimmen. In Kapitel 4 schaue ich auf die zu erwartenden Quartalszahlen von Unternehmen aus unserem Heibel-Ticker Portfolio.

Die Turbulenzen in der Managementebene von FlatexDeGiro habe ich in mehreren Updates ausführlich beschrieben. Der heutige Kurssprung von 22% ist daher für uns Heibel-Ticker Mitglieder wenig überraschend. Ich habe mich auch im Rahmen der Updates in Kapitel 5 mehrfach zu den Entwicklungen auf dem Goldmarkt und bei den Goldminen geäußert.

Spotify hat sich in den vergangenen Monaten verdoppelt. Ein Kunde fragt mich, ob es zu spät für einen Einstieg ist. Zur Beantwortung dieser Leserfrage habe ich einen Blick darauf geworfen, was zu dem Kursanstieg geführt hat. Ich denke, das wissen die wenigsten von Ihnen. In einer zweiten Leserfrage in Kapitel 6 nehme ich Stellung zu einer Rückmeldung eines Lesers, der in einen kurzen Satz von mir sehr viel politische Haltung interpretiert – zu Unrecht.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über den Standort unseres Heibel-Ticker Portfolios in Kapitel 7.
 
19.04.2024 :  Niemand möchte, dass der Nahostkonflikt zwischen dem Iran und Israel eskaliert. Während heute Nacht zunächst genau das befürchtet wurde, zeigt sich im Laufe des Tages, dass weder Israel noch der Iran die Eskalation vorantreiben. Erleichtert atmen die Finanzmärkte auf.

Derweil geht die Offensive im Gazastreifen weiter und derweil liefert die NATO weiter Waffen in die Ukraine. Wirklich beruhigend ist das nicht. In Kapitel 2 habe ich aufgezeigt, was diese Entwicklungen für die Zinsmärkte, und mittelbar dann für die Inflation und Konjunktur, bedeuten. Das Eis wird dünner, der Handlungsspielraum der Akteure, Politik & Notenbanken, nimmt ab.

Die heutige Sentimenterhebung ist vor dem Hintergrund der maximalen Verunsicherung heute früh nur bedingt aussagekräftig. Denn die Angst und Panik, die wir gemessen haben, scheint bereits im weiteren Tagesverlauf zu verfliegen. Alle Details dazu lesen Sie in Kapitel 3.

Im Kapitel 4 bespreche ich unsere Positionierung: Wir haben unser Portfolio bereits für diese Turbulenzen vorbereitet und werden auch in den kommenden Wochen weiter vorsichtig bleiben. Gold, Öl, Cash & Anleihen haben einen vergleichsweise hohen Anteil im Portfolio. Die anderen Aktien sind fundamental extrem günstig.

In der abgelaufenen Woche haben wir eine Reihe von Positionen verkleinert. Bitte verpassen Sie nicht die Updates, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

Die heutigen Leserfragen beschäftigen sich mit dem Handel von CO2-Zertifikaten, mit der Wasseraufbereitung durch Veolia und mit dem Festgeldangebot von Trade Republic: 4% bei monatlicher Auszahlung. Meine Antworten zu diesen Themen lesen Sie in Kapitel 6.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 7.
 
12.04.2024 :  Sukzessive wird die gute Laune an den Aktienmärkten zurückgedrängt. In der abgelaufenen Woche gab es einige Ereignisse und Zahlen, die dazu beitrugen, wie Sie in Kapitel 2 lesen.

Unserem Sentiment zufolge haben Anleger ihre Partylaune bereits vor einer Woche abgelegt, die Katerstimmung ist mild. In Kapitel 3 zeige ich, welche Schlussfolgerungen sich darauf für die zu erwartende DAX-Entwicklung ableiten lassen. Auch die Goldpreishausse beleuchte ich mit dem Licht des Anlegersentiments.

Zwei Wochen mit negativen Vorzeichen, das sieht nach der Hausse der vergangenen Monate nicht so schlimm aus. Von Angst und Panik ist zumindest nichts zu sehen, vielmehr bleiben Anleger selbstzufrieden. Damit stelle ich in Kapitel 4 die Frage, ob die Rallye nach einer kleinen Verschnaufpause tatsächlich fortgesetzt werden kann. Ich führe Sie durch eine Argumentationskette, demzufolge wir durchaus das Jahreshoch gesehen haben könnten.

In Kapitel 5 lesen Sie die Updates dieser Woche: Bei FlatexDeGiro gibt es einen offenen, über die Presse geführten Schlagabtausch zwischen Großaktionär Bernd Förtsch und CEO Frank Niehage. Ich habe die Argumente gegeneinander abgewogen. Für die Aktie ist der Tumult offensichtlich nicht schlecht, sie stieg diese Woche gegen den Markttrend um 8%. Ich erwarte, dass der Tumult auf der Hauptversammlung Anfang Juni seinen Höhepunkt erreichen wird. Daher mein Tipp: Eintrittskarten bestellen.

Außerdem erkläre ich, was es mit dem Halving beim Bitcoin auf sich hat und wie sich der Bitcoin-Preis danach entwickeln könnte.

Die Leserfragen beschäftigen sich mit den jährlich von der Bundesregierung geprägten Goldmünzen, die mit geringem Aufschlag, aber langer Wartefrist an die Bürger ausgegeben werden. Außerdem schaue ich mir Ions an: Das Unternehmen hat einen großen Bundesauftrag erhalten und ein Kunde möchte wissen, wie ich das Unternehmen sehe.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Portfolio in Kapitel 7.
 
05.04.2024 :  Rechtzeitig zu den spannenden Entwicklungen am Aktienmarkt bin ich zurück aus dem Osterurlaub: Wir waren 10 Tage in Athen und auf der Peloponnes und haben als Familie eine schöne Mischung aus Kultur und sommerlichen Temperaturen genießen können.

Für Aufregung sorgte ein Erdbeben der Stärke 5,6 morgens um 9:15 Uhr, als wir in Kalamata auf der Dachterrasse frühstückten. Doch es ist nichts passiert und wir sind wohlbehalten zurück in Hamburg.

An den Märkten hat die Rallye eine Pause eingelegt. In Kapitel 2 gehe ich auf den Auslöser sowie die Ursache des Kurseinbruchs dieser Woche (-2%) ein: Steigende Ölpreise und Zinsen. Keine Angst, ich habe die Zusammenhänge leicht verständlich aufbereitet.

Das Sentiment ist eingebrochen, die Zukunftserwartung gestiegen. Die Entwicklung überrascht nicht, Anleger waren gut auf diese Entwicklung vorbereitet. Was wir daraus für die Zukunft ableiten können, lesen Sie in Kapitel 3.

Viele Aktien erlebten in der Coronazeit einen Höhenflug, der im Anschluss ins Tal der Tränen führte. Inzwischen ist ausreichend Zeit verstrichen, um zu beurteilen, welche Aktien durch Corona wie eine Eintagsfliege erblühten, und welche Aktien aus dem Tal der Tränen nun wieder empor steigen. In Kapitel 4 zeige ich eine ganze Reihe von Entwicklungen, die eigentlich absehbar waren. Zumindest im Rückspiegel sieht das alles sehr logisch aus.

In den vergangenen zwei Wochen haben sich fünf Updates zu unseren Portfoliotiteln angehäuft. Sie finden die Einzelheiten in Kapitel 5.

Ein Mitglied fragte mich nach einem Put-Optionsschein, um auf die fallenden Kurse zu spekulieren. Ich habe einen herausgesucht und seine Daten in unsere Excel-Tabelle eingetragen, die Sie sich herunterladen können. Doch meine Empfehlung bleibt unverändert die, nicht mit Puts auf fallende Kurse zu spekulieren, da es zu teuer ist, wenn der Ausverkauf sich verzögert. Wie ich mich stattdessen auf einen Ausverkauf vorbereite, lesen Sie in Kapitel 6.

Wie immer gibt es eine tabellarische Übersicht über unser Heibel-Ticker Portfolio in Kapitel 7.
 
22.03.2024 :  Diese Woche ist viel passiert: Nvidia hielt die GTC-Entwicklerkonferenz, die US-Notenbank tagte und beließ den Zins unverändert, der Bitcoin brach ein und erholte sich umgehend wieder, Nynomic brach ein und erholte sich umgehend wieder, Medios brach nach oben aus und gab den Großteil des Gewinns umgehend wieder ab, ... es war turbulent, viele Ereignisse haben für Kursbewegungen gesorgt.

Die wichtigsten Entwicklungen kommentiere ich in den acht Updates in Kapitel 4. In Kapitel 2 gibt es nur einen kurzen Überblick über die wichtigsten Schlagzeilen.

Ostern steht vor der Tür und viele von Ihnen möchten Zeit mit der Familie verbringen. Ich bin daher unser Portfolio kurz durchgegangen, damit Sie wissen, bei welchen Positionen ggfls. kurzfristig Handlungsempfehlungen anstehen.

Das Sentiment fällt diese Woche aus, ich bin die kommenden Tage unterwegs.

Ältere Ausgaben aus dem Archiv Heibel-Ticker PLUS

 
15.03.2024 :  Tesla-Skeptiker gibt es schon so lange, wie es Tesla gibt. In Kapitel 2 gehe ich der Behauptung einiger Leerverkäufer nach, Elon Musk habe seine Twitter-Übernahme durch Tesla-Aktien gesichert und könne durch einen fallenden Tesla-Kurs ins Chaos gestürzt werden. Die Spekulation geht sogar so weit, dass ein Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Strommast in Grünheide behauptet wird. Ich zeige auf, was sein kann, und was nicht.

Das Anlegersentiment befindet sich auf dem Rückzug trotz neuer Allzeithochs im DAX. Was daraus abzulesen ist, lesen Sie in Kapitel 3. Zudem habe ich auch Sentimentsignale für das Gold und das Öl ausgearbeitet.

Am Montag wird Nvidia Gründer und CEO Jensen Huang seine Eröffnungsrede auf der GTC-Konferenz halten. Ich spekuliere darüber, welche Unternehmen von ihm genannt werden könnten und welches Thema uns alle überraschen würde. Doch egal ob meine Spekulation eintrifft oder nicht, sie zeigt, wieviel in der Technologiebranche in Bewegung ist.

Die Updates dieser Woche in Kapitel 5 haben sich mit der Rekordjagd des Goldpreises befasst. Ich untersuche, warum Barrick Gold an der Rallye noch nicht teilnimmt. Zudem kommentiere ich die Quartalszahlen von Wheaton Precious, die gestern Abend veröffentlicht wurden.

Die heutige Leserfrage in Kapitel 6 befasst sich mit dem Börsengang von Douglas, der für Ende nächster Woche erwartet wird. Zudem werde ich nach meiner präferierten Empfehlung für einen Sparplan junger Leute gefragt.

Wie immer gibt es in Kapitel 7 die tabellarische Übersicht über den aktuellen Stand unseres Heibel-Ticker Portfolios.